Bürgerbrief von 1846 für Friedrich Conrad Emil Bartholomae

Bürgerbrief von Conrad Bartholomae

(Oben links:)
Ein halber Taler / 15 Gr

(Titel:)
Bürger-Brief

(Text:)
Wir Ober-Bürgermeister1), Bürgermeister und Rath der Königlich Preußischen Haupt- und Residenzstadt Berlin, erklären hiermit, daß Wir den

Tapezierer Herrn Friedrich Conrad Emil Bartholomae

auf sein geziemendes Ansuchen, und nach beigebrachter Qualifikation zum Bürger angenommen, ihn auch derer, einem hiesigen Bürger zustehenden Rechte und Wohlthaten theilhaftig machen wollen.
Da nun derselbe, zur Versicherung seiner Treue und seines Gehorsams, nachstehenden Eid geleistet hat:

Ich Friedrich Conrad Emil Bartholomae schwöre zu Gott, dem Allmächtigen und Allwissenden, daß Seiner königlichen Majestät von Preußen, meinem Allergnädigsten Herrn, ich unterthänig, treu und gehorsam sein, meinen Vorgesetzten willige Folge leisten, meine Pflichten als Bürger gewissenhaft erfüllen und zum Wohl des Staats und der Gemeine, zu der ich gehöre, nach allen meinen Kräften mitwirken will; so wahr mir Gott zur Seligkeit helfe durch seinen Sohn Jesum Christum;

So ist ihm dieser Bürgerbrief ertheilet worden. Urkundlich unter unserm Stadt-Insiegel. So geschehen
Berlin, den vierzehnten October 1846.
Ein Tausend Acht Hundert Sechs und Vierzig.

(Unterschriften:)
W. Krausnick

Original im Besitz von Günter Bartholomae. Höhe: 36,5 cm, Breite: 23,9 cm

1) Oberbürgermeister von 1834 bis 1848: Wilhelm Krausnick (*1797 1882)

Zur Übersicht